Über Britta Scheufens

Psychologische Beraterin & Coach

Aktuelle Termine/ Veranstaltungen

Neue Seminartermine an der Paracelsusschule zum Thema "Postpartale Depression":

 

**Blockunterricht ab 26.08.2021 (Aachen)

**Blockunterricht ab 08.11.2021 (Düsseldorf)

Onlineinfoveranstaltungen für Fachkräfte:

31.08.2021 und 13.09.2021

Für nähere Informationen, kontaktieren Sie mich einfach per Email oder Telefon!

Zur Onlineinfoveranstaltung bitten wir um vorherige Anmeldung per Email, damit wir besser planen können. Einen Tag vor der jeweiligen Veranstaltung erhalten Sie einen entsprechenden Zoom-Link per Email.

Start der Müttercoachings: ab 25.11.2021 (wöchentlich in Aachen)

Referenzen

Mein Buch "Zurück ins Leben - Mein Weg aus der Wochenbettdepression" ist beim Verlag "Tredition" oder über Amazon, sowie überall da, wo es Bücher gibt , erhältlich. 

Hier der Link zu einem Podcastinterview, dass ich der lieben Anabel Galster (Geburtspsychologin und Autorin des Buches "Traumgeburt nach Traumageburt") gegeben habe. Thema war natürlich die postpartale Depression. 

Interviews für den Bundesverband für Angehörige von psychisch Kranken

Psychische Erkrankungen rund um die Schwangerschaft und Geburt sind keine Seltenheit. Babyblues, postpartale Depression oder Psychose? Hier kläre ich über die Unterschiede auf, worauf man als Betroffener achten sollte und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Reportage ARD Audiothek:

"Depressionen nach der Geburt - das vergiftete Glück" von Rosvita Krausz (veröffentlicht am 25.06.2021)


https://audiothek.ardmediathek.de/items/90630056



Frau Krausz, Journalistin vom Deutschlandfunk, hat mich im Dezember 2019 zum Thema "Postpartale Depression" interviewt. Sie verstarb leider überraschend im Frühjahr, wie ich jetzt erfahren musste. Dies ist die letzte Reportage, die der Deutschlandfunk von ihr veröffentlicht hat.

Ich danke Frau Krausz für das interessante Gespräch und die wirklich tolle Reportage!

20200514_174300.jpg

Im Rahmen meiner Projektarbeit beim Bundesverband für psychisch kranke und ihre Angehörigen, sind diese beiden Interviews zu Stande gekommen. Mein Mann berichtet hier aus der Sicht eines betroffenen Angehörigen von seinen persönlichen Erfahrungen mir meiner Erkrankung damals, während ich selbst natürlich aus der Perspektive der betroffenen Mutter berichte.

Ein weiteres Video, in dem ich als psychologische Beraterin und Expertin für postpartale Depression Stellung beziehe und über die Erkrankung, ihre Folgen und Behandlungsmöglichkeiten aufkläre, folgt in Kürze.

Über mich

Beruflich gestartet habe ich mit einer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im öffentlichen Dienst. Seit 2006 arbeite ich im Leistungsbereich des Jobcenters.

 

Seit Anfang 2019 befinde ich mich in der Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie (Paracelsusschule Aachen und Fernuni Laudius).

 

Nachdem ich nach der Geburt meiner Tochter im Jahr 2013 selbst sehr schwer an einer Wochenbettdepression erkrankt war, habe ich angefangen, mich intensiv mit dem Thema postpartale Depression, ihren Ursachen und Folgen zu befassen. Nach über dreijähriger Recherche zu diesem Thema, habe ich meine persönliche Geschichte "Zurück ins Leben - mein Weg aus der Wochenbettdepression" als Buch veröffentlicht.

Seitdem ich meine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie durchlaufe, habe ich parallel die Fachfortbildung zur zertifizierten Burnout- und Resilienzberaterin (Paracelsusschule - Dietmar Schütz im August 2019) mit entsprechendem Seminarleiterschein, sowie die Fachfortbildung zur zertifizierten Paar- und Sexualberaterin (Paracelsusschule im Mai 2020) durchlaufen.

 

Seit Februar 2020 arbeite ich außerdem noch als Projektmitarbeiterin beim Bundesverband für Angehörige von psychisch Kranken zum Thema "Postpartale Depression".

Ich bin Mitglied beim Verein Schatten & Licht e.V., sowie Mitglied im Verband VFP (Verband freier Psychotherapeuten und psychologischer Berater e.V.).